UserMenü - nach Anmeldung

Jagdmusik in der DDR

Nach dem Krieg trennt sich die Entwicklung der Jagdmusik in beiden deutschen Staaten. Die traditionelle französische Musik wird vor dem Hintergrund der kommunistischen Doktrin als "höfisch" abgelehnt und ist politisch unkorrekt.  Das zeigt sich auch n der Entwicklung der Hörner. Es werden fast ausschliesslich Modelle mit Ventilen verwendet um sich vom grossen Horn zu distanzieren.

Trotz dieses politischen Gegenwindes  oder gerade wegen der Rückschläge erhält sich die Jagdkultur  bis zum heutigen Tag und strahlt im neuen Glanz, man lebt die Musik wieder in Gera, , Leipzig und in vielen anderen Städten.

ich möchte Ihnen Die Seite  http://www.diana-gera.com/index.html vorstellen

Der Komponist der Stücke ist Herbert Dehmel, Komponist etlicher sehr interessanter Stücke auf dem Horn.

*Wachet auf Ihr Jägersleut

*Brecht auf zur Jagd

*Alle die Jagd langsam antreiben

*Diana

*Waldtreiben

*Hochzeitsmarsch

*Die Jagd ist vorbei und wird abgeblasen

* Freunden zum Gruße

Weiteres zu diesem Thema soll in Kürze folgen.

 

 

 

TOP