UserMenü - nach Anmeldung

Noten kopieren2 pixabay cc pdDer Hornbrief 2017-06 Noten kopieren und Urheberrecht

die meisten Bläser sind interessiert neue Noten auszuprobieren – aber wo gibt es Noten, am besten kostenlose (siehe weiter unten)… Welche Noten kann/darf ich wie kopieren oder vervielfältigen!

Eine Thematik, die im Extremfall viel Geld kosten kann, wenn man sie nicht beherzigt (natürlich gilt: Wo kein Kläger...).

Die Thematik des Noten Kopierens ist in folgendem Beitrag von mir durchleuchtet.

https://www.parforcehornmusik.de/images/Hornbrief/2017-06_Noten_kopieren/Noten-beschaffen-und-kopieren.pdf

Download von Noten

Für den Download von Noten habe ich im Folgenden eine Anzahl von Links gelistet:

https://www.parforcehornmusik.de/index.php/download-musik
(nach kostenloser Registrierung/Anmeldung)

http://www.bassmichel.de/


www.jagdhorn-noten.de
Erdinger-Jagdhornnoten für Fürst-Pless- u. Parforcehörner in B. 3 Testexemplare können heruntergeladen werden.

http://www.jagd-bayern.de/bjv-noten.html

Der bayerische Jagdverband bietet einen Fundus an Noten, die frei verfügbar, spiel- und kopierbar sind. Es sind Noten für B-Hörner und Es-Parforcehörner verfügbar.

Verschiedene andere Quellen:

Josef Reiter

Josef Reiter 50 Solostücke für Parforcehorn

Stiegler, Karl

http://imslp.org/wiki/Category:Stiegler,_Karl.

Josef Schantl, "Handschriftliche Spielstücksammlung"

http://imslp.org/wiki/Die_%C3%96stereichische_Jagdmusik_(Schantl,_Josef)

Josef Schantl, "Die Östereichische Jagdmusik"

http://imslp.org/wiki/Handschriftliche_Spielst%C3%BCckesammlung_(Schantl,_Josef)

Interessant sind weiterhin die Deutschen Jagdsignale mit Fehlerkommentaren:

http://www.noeljv.at/files/deutschenjagdsignale.pdf

Ein Vielzahl an Noten französischer Provenienz gibt es über die Online-Site der französischen Nationalbibliothek
http://gallica.bnf.fr/
Hier wäre zu suchen nach Sombrun, Tellier oder generell nach „Trompe de Chasse“. Eingrenzen dann über „Partitions“.

Über das Notenarchiv

http://www.noeljv.at/files/notenarchiv_uberarb.xlsx

sind bei vielen Stücken auch die Bezugsquellen (Verlage) enthalten. In der Regel natürlich nicht kostenlos!

Natürlich gibt es die meisten Noten käuflich zu erwerben.
Führend ist hier sicherlich im Parforcebereich
www.koebl.de

 

Wie immer gilt weiterhin:
Wenn auch Noten kopierbar sind oder kostenlos downloadbar: eine eventuelle GEMA-Anmeldung und –Zahlung bei Aufführungen muss trotzdem gemacht werden!

Martin Geyer

TOP