Beitragsseiten

Reinigung des Mundstückes

Im Mundstück können Kalkablagerungen und Materialschwärzung (Oxydation) vorkommen. Außen sind Kratzer und eine matte Oberfläche erkennbar.

Unrunde Mundstück/Stimmzüge (z.B. durch Herunterfallen) sollten nur mit passgenauen „Dorn“ wieder egalisiert werden – das Material reißt sonst leicht!

Reinigen10 Reinigen11

Ablauf:

Durch Stimmzugfette/Balistol besteht evtl. eine Ölschicht, die durch den Essig nicht gelöst würde! Deshalb muss das Mundstück mit Seife oder ähnlichem entfettet werden.

Ein Einlegen in Essiglösung (1h) ist problemlos und unschädlich und löst normalerweise die Ablagerungen, mit der Mundstückbürste können eventuelle Reste entfernt werden.

Das Polieren dient der Glättung von Kratzern und dem optisch schöneren Mundstück/Horn!

  1. Entfetten!


  2. Kalklösung


  3. Polieren
     

     

        Innen muss das Mundstück wieder glänzen!

„Normal“-Reinigung des Hornschlauches

-        Nur bis zum Ventil

-        Seifenwasser

-        Einweichen

Wesentlich ist die Reinigung der ersten (40) cm des Hornschlauches mit warmem Seifenwasser. Das warme Seifenwasser einweichen lassen (15 min.), dann bürsten und gründlich spülen! Vor allem bei gewickelten Hörnern sollte der Adapter verwendet werden.

Wenn auf „B“ geschaltet ist, kommt man normalerweise auch noch durchs Ventil hindurch.

Ein Reinigen vom Hornkessel aus ist normalerweise nicht notwendig.

Bei manchen eng gebauten (reinen) Parforcehörnern kann die Putzspirale – wenn sie weit hinein geschoben wird - stecken bleiben – dann lieber (vorher) zum Profi!

Reinigen20

TOP

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie auf dieser Website surfen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Erfahren Sie mehr zum Thema Cookies und Datenschutz auf unserer Website unter "Datenschutz".